Mini Implantate

Mini Implantate

Schonende Behandlung und fester Halt

Mini-Implantate sind viel kleiner als herkömmliche Implantate, daher ist der Behandlungsaufwand auch deutlich geringer. Die Implantate werden, ohne das Zahnfleisch aufzuschneiden, wie kleine Stifte in den Kieferknochen eingesetzt. Diese Vorgehensweise schont den Kieferknochen und ist auch bei einem geringen Knochenangebot möglich.

Vorgehen:

Die Mini-Implantate werden in weniger als zwei Stunden eingesetzt. Während der Implantation erhalten Sie eine lokale Betäubung, so dass Sie im Normalfall keinerlei Schmerzen während der Behandlung empfinden. In der Regel verlassen sie die Praxis mit ihrem gewohnten Zahnersatz und können noch am gleichen Tag die Vorzüge einer zuverlässig sitzenden Prothese genießen.

Mini-Implantate werden häufig in die Zahnprothese montiert. Durch spezielle Fassungen, in welche die Köpfe der Mini-Implantate genau einrasten - „Schnapp-Mechanismus“ - wird der Zahnersatz in ihrem Mund sicher fixiert und sie können ihn jederzeit leicht wieder herausnehmen. Häufig kann sogar die vorhandene Zahnprothese verwendet werden.

Kostenerstattung:

Jetzt stellt sich die Frage, wer übernimmt zumindest anteilig die Kosten für das Implantat? Private Krankenkassen und Private Zusatzversicherungen erstatten entsprechend ihrer vertraglichen Regelungen. Gesetzliche Krankenkassen leisten meistens einen Zuschuss zum Zahnersatz, falls eine Neuanfertigung erforderlich ist, nicht jedoch zu den Implantaten. Den Rest müssen die Patienten leider selbst aufwenden.

Wir beraten sie gerne umfassend bei der Beantragung des Zuschusses!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen